Ablauf & Methoden

Ich möchte Ihnen Schritt für Schritt die Vorgehensweise bis zum ersten psychologischen Gespräch erklären, welche Vorteile die verschiedenen Methoden der Onlineberatung bieten und wo die Grenzen der Psychologischen Beratung liegen.

Schrittweise zur Psychologischen Onlineberatung

 

Nachdem Sie bereits einige Informationen über die Onlineberatung auf meiner Website finden konnten, beginnt der erste Schritt bei der Kontaktaufnahme.
Über das Kontaktformular können Sie mir Ihr Anliegen erläutern und ich werde Ihnen innerhalb von 48h antworten. Hier erfahren Sie mehr über die einzelnen Schritte. 

1. Informieren

Unter dem Reiter Psychologische Onlineberatung finden Sie erste Informationen, die Ihnen helfen sollen, zu verstehen, ob eine Beratung für Sie in Frage kommt. 

3. Erstgespräch

Wir lernen uns kennen und ich erläutere Ihnen den Ablauf, sowie die Inhalte der Psychologischen

Onlineberatung. Wir schauen ob mein Angebot für Sie hilfreich ist und klären offene Fragen.

Sie entscheiden sich für die Methode, die Ihnen am meisten zusagt und mit der Sie sich wohlfühlen.

2. Kontakt aufnehmen

Vereinbaren Sie direkt einen Termin für ein unverbindliches und kostenfreies Kennlerngespräch oder schreiben Sie mir eine Nachricht über das Kontaktformular.

4. Beratungsunterlagen

Nach unserem Gespräch können Sie sich in Ruhe überlegen, ob Sie meine weitere Beratung in Anspruch nehmen möchten. Wenn die „Passung“ stimmt, werde ich Ihnen per E-Mail weitere Informationen zur Beratung (Beratungsvertrag und Eingangsfragebogen) zusenden.

 

Methoden der Psychologischen Onlineberatung

Sie können zwischen drei unterschiedlichen Beratungsmethoden wählen. Jede Methode bietet verschiedene Vorteile, welche Ich Ihnen hier erläutern werde.

1. Videoberatung

Bei der Online-Beratung per Videochat erfolgt unser Kontakt mithilfe einer Videosoftware, die es erlaubt, sich gegenseitig zu sehen und zu hören. Der jeweilige Termin wird vorab individuell vereinbart. Diese Form der Beratung kommt dem persönlichen Kontakt am nächsten, da außer dem Gesagten auch Mimik und Gestik des Gegenübers übermittelt werden.

hier finden Sie die Preise

2. Telefonberatung

Sollten Sie sich mit einer Kommunikation per Videochat unwohl fühlen oder sich noch unsicher sein, kann auch eine telefonische Beratung sinnvoll sein.
Auch hier werden die Termine vorab vereinbart. Es wird dieselbe Software wie bei der Beratung per Videochat verwendet, wobei hier die Kamera- bzw. Videofunktion ausgestellt wird. Auch wenn bestimmte Gesprächsinformationen wie Mimik und Gestik bei der telefonischen Beratung nicht ersichtlich sind, vermittelt diese Form der Kommunikation mehr Diskretion als die Beratung per Videochat.

hier finden Sie die Preise

3. E-Mail Beratung

Die E-Mail-Beratung ermöglicht Ihnen eine größere zeitliche Flexibilität, da Sie an keinen festen Termin gebunden sind. Dennoch erfordert auch diese Methode Zeit und Ruhe zum Lesen, Schreiben und zur aktiven Umsetzung der Beratungsinhalte. 
Bei einem klar umschriebenen Anliegen und dem Wunsch nach größerer zeitlicher Flexibilität kann eine Beratung per E-Mail das Richtige sein. Diese findet im Vergleich zu den anderen beiden Methoden zeitversetzt statt. Sie erhalten dabei jeweils innerhalb von 48 Stunden eine Rückmeldung von mir. 

hier finden Sie die Preise

Welche Methode wähle ich ?

​Meiner Erfahrung nach überwiegen die Vorteile der psychologischen Beratung per Video, da sie einem persönlichen Gespräch von Angesicht zu Angesicht am nächsten kommt. Grundsätzlich sollten Sie sich jedoch für diejenige Variante entscheiden, mit welcher Sie sich persönlich am wohlsten fühlen. Natürlich besteht auch jederzeit die Möglichkeit eines Wechsels oder einer Kombination verschiedener Methoden im Verlauf der Beratung.

Fragen?

Sie sind sich noch nicht ganz sicher oder haben noch offene Fragen zu den Beratungsmethoden? Gerne beantworte ich Ihre Fragen rund um die Psychologische Onlineberatung.

 
Grenzen der Online-Beratung

Bitte beachten Sie, dass die hier angebotene psychologische Online-Beratung keine Psychotherapie im Sinne des Psychotherapeutengesetzes darstellt. Im Vergleich zu einigen anderen Ländern muss eine Psychotherapie nach bisheriger deutscher Rechtsprechung im persönlichen Kontakt, also „offline“ erfolgen (zumindest bis zur abgeschlossenen Diagnostik und Indikationsstellung). Daraus folgt, dass das Vorliegen einer psychischen Störung (z.B. Panikstörung, Depression etc.) ein Ausschlusskriterium für eine psychologische Onlineberatung darstellt. Sollten Sie sich unsicher sein, ob eine psychologische Beratung für Sie das Richtige ist, setzen Sie sich gerne unverbindlich mit mir in Verbindung und wir überprüfen gemeinsam, was in Ihrem Fall angemessen ist.

Weitere Umstände, die einen längerfristigen persönlichen Kontakt erfordern und sich somit NICHT für eine Onlineberatung eignen, umfassen: 

  • Akute psychische Krisen, z.B. Selbst- oder Fremdgefährdung, akute Suizidalität, schädlicher Gebrauch oder Abhängigkeit von Suchtmitteln, psychotische Zustände
     

  • Situationen unmittelbarer Bedrohung oder Gefährdung (z.B. häusliche Gewalt)

In derartigen Fällen wenden Sie sich bitte an den örtlichen Notfalldienst (z.B. Notruf unter der Nummer 112, ärztlicher Bereitschaftsdienst unter der Rufnummer 116117, Notaufnahme des örtlichen Krankenhauses, Hausarzt/-ärztin oder niedergelassene/r Psychotherapeut/in vor Ort).

Ängste überwinden.

Gefühle und Gedanken einordnen.

Kontrolle zurückgewinnen.

Machen Sie den ersten Schritt